Kurs 834

Nicht ferne einer jeden von uns?
Entzogenheit und Nähe Gottes in Spiritualität und Theologie

12. bis 16. März 2025

 

 

 

Theologisches Studienseminar Pullach
Pullach im Isartal

Mit Christian Lehnert, Pfarrer und Schriftsteller, Rötha

Leitung: Dr. Christina Costanza, Studienleiterin des Studienseminars der VELKD und Frank Zelinsky

„Der Gott, den es nicht gibt, in mir ein dunkler Riss,
ist meiner Seele nah, sooft ich ihn vermiss.“
Christian Lehnert

Erfahrungen der Nähe und Gegenwart Gottes verbinden sich im christlichen Glauben vielfach mit solchen der Gottesferne und des Zweifels. Für Menschen, die berufsmäßig von und zu Gott reden, bedeutet dies eine besondere Herausforderung – erst recht in gesellschaftlichen Kontexten, in denen der Gottesglaube nicht mehr selbstverständlich, sondern radikal angefragt oder schlicht bedeutungslos geworden ist.

In diesem Kooperationskurs mit dem Studienseminar der VELKD suchen wir im Wechselschritt von theologischen und philosophischen Erkundungen und dem Ausloten persönlicher Erfahrungen Sprache für den Glauben an einen Gott, der nicht einfach da ist wie anderes in der Welt.

Kurs für Pfarrer*innen, Diakon*innen, Religionspädagog*innen Sozialpädagog*innen im kirchlichen Dienst, Katechet*innen und andere Berufsgruppen im verkündigenden Dienst.

Eigenanteil: 80 €

Hier geht es zurück zur Kursübersicht

ANMELDUNG

* Diese Angaben sind erforderlich. Ihre Privatnummer dient Ihrer Erreichbarkeit außerhalb Ihrer Bürozeiten. Danke!